vista verde SucheNewsThemenAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   W i s s e n s c h a f t   &   T e c h n i k


- 04.11.2004 -

 

  Nachrichten aus Umwelt und Natur täglich frei Haus - abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:
 
 
[ mehr Infos ]


 

Verbindung zwischen Allergie und Blutkrebs

Einige allergische Erkrankungen gehen laut einer aktuellen Studie mit einem erhöhten Risiko für Blutkrebs einher.

(jkm) - Einige allergische Erkrankungen scheinen das Risiko für Blutkrebs zu erhöhen, hat eine schwedisch-amerikanische Forschergruppe ermittelt. Frühere Studien hatten dagegen vermuten lassen, dass Allergien einen gewissen Schutz vor Krebs bewirken können.

"Bei unserer Studie fanden wir, dass Personen mit Nesselsucht ein erhöhtes Leukämie-Risiko aufweisen", erläutert Karin Söderberg vom Karolinska Institutet in Stockholm. "Zudem berechneten wir ein erhöhtes Risiko für Non-Hodgkin-Lymphome bei jenen, die in der Kindheit Ekzeme aufgewiesen hatten." Für andere allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen ließ sich dagegen keine Verbindung mit dem Krebsrisiko herstellen, berichten die Medizinerin und ihre Kollegen im Fachblatt "BMC Public Health".

Die Gruppe verfolgte den Werdegang von 16,539 Zwillingen, die in den Jahren 1885 bis 1925 geboren und im Schwedischen Zwillingsregister erfasst worden waren. Alle hatten im Jahr 1967 in einem Fragebogen Auskunft zu allergischen Erkrankungen gegeben. Im Zeitraum 1969 bis 1999 erkrankten 324 von ihnen an Leukämie, einem Myelom oder einem Lymphom. Dabei war das Risiko für Leukämie bzw. Non-Hodgkin-Lymphom etwa verdoppelt, wenn die Personen an Nesselsucht bzw. in der Kindheit an Ekzemen gelitten hatten.

"Die Resultate unserer Studie stützen nicht die Hypothese der 'Immun-Kontrolle'", so Söderberg. Dieser Hypothese zufolge schützen allergische Erkrankungen gegen maligne Erkrankungen, indem sie Fähigkeit des Immunsystems steigern, entartete Zellen zu erkennen und zu eliminieren. Die Medizinerin und ihre Kollegen vermuten vielmehr, dass bei Allergikern die erhöhte Produktion weißer Blutkörperchen die Wahrscheinlichkeit für Mutationen und damit letztlich für Krebs erhöht.

 

 Seite drucken

 Hinweis versenden

 Mehr Informationen:

Biomed Central

Karolinska Institut

Krebsinformations- dienst des DKFZ Heidelberg

Lebenselixier Blut

 

 Lesen Sie auch:

Verbindung zwischen Tankstellen und Leukämie?

Allergien durch Weichmacher?

Unterschätztes Problem: Umweltbedingte Kontaktallergien

 

 Werbung

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Themen | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2004
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung