vista verde - Portal für Umwelt und Natur - Werbung 

vista verde SucheNewsForumAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -  W i s s e n s c h a f t   &   T e c h n i k

News - Seite 1Politik
Natur und Tiere
Wissenschaft und Technik
Wirtschaft und Energie

- 30.10.2002 -

 

 

 

 

 


 

WHO: Weltgesundheitsbericht vorgestellt

Unterernährung ist weltweit die häufigste Ursache für Krankheiten. Auf dem zweiten Platz rangiert unsicherer Sex, danach folgt hoher Blutdruck, berichtet eine internationale Forschergruppe in einer Studie für die Weltgesundheitsorganisation WHO.

(jkm) - Christopher Murray von der WHO in Genf und seine Kollegen fassten für die gesamte Welt die 26 häufigsten Gesundheitsrisiken zusammen. Menschen in den ärmsten Regionen der Welt tragen die höchsten Risiken wie Unterernährung, unsauberes Wasser oder mangelnde Hygiene, aber auch verqualmte Wohnräume durch Herd und Ofen. In den wohlhabenden Regionen der Erde stellt dagegen Tabak das höchste Gesundheitsrisiko dar, gefolgt von Bluthochdruck und Alkohol.

Die Autoren fanden auch starke regionale Unterschiede für einzelne Gesundheitsrisiken. So liegen die Gesundheitsgefahren durch den Zimmerbrand weltweit gesehen auf Platz 8, während dagegen die Luftverschmutzung in den Städten nicht unter den ersten 20 Plätzen liegt. In China stellt die Luftverschmutzung durch die Kohleindustrie dagegen ein ebenso gravierendes Problem dar wie verschmutztes Wasser und mangelhafte Hygiene, fanden Murray und seine Kollegen.

Nicht alle Basisdaten der Studie, die in der britischen Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlicht wird, sind gesichert. Die Forscher haben öffentlich zugängliche Daten aus den einzelnen Ländern ausgewertet, die je nach Gesundheitsverständnis unterschiedlich erhoben werden. Fehlten Daten wie etwa im Falle des Alkoholkonsums, waren die Forscher auf Schätzungen angewiesen. Zwar sei die jetzige Studie schon wesentlich genauer als die letzte aus dem Jahr 1990, weltweit müssten aber genauere und standardisierte Daten zur Gesundheit erhoben werden.

 

 Mehr Informationen:

WHO: World Health Report
 

 Lesen Sie auch:

Weltgesundheitsbericht: Entwicklungsländer übernehmen auch "westliche" Leiden

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Forum | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2002
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung