vista verde SucheNewsThemenAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   W i r t s c h a f t  &  E n e r g i e


- 18.08.2005 -

 

  Nachrichten aus Umwelt und Natur täglich frei Haus - abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:
 
 
[ mehr Infos ]


 

Auto-Umweltliste: Deutsche Hersteller abgehängt

Deutsche Autos landen in der VCD-Umweltrangliste weit hinter der Konkurrenz aus Japan und Frankreich. Spitzenreiter ist erneut der Toyota Prius mit Hybrid-Antrieb.

(vv) - Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat am Mittwoch in Berlin die "Auto-Umweltliste 2005/2006" vorgestellt. Darin bewertet der ökologisch orientierte Verkehrsverband über 350 aktuelle Automodelle aus Umweltsicht. Spitzenreiter der sparsamen, leisen und schadstoffarmen Fahrzeuge ist wie im vergangenen Jahr der Toyota Prius, der durch den verbrauchsarmen Hybrid-Antrieb und niedrige Lärmwerte überzeugte. Auf Platz zwei landeten mit identischer Punktzahl die drei baugleichen Fahrzeuge Citroen C1 1.0, Peugeot 107 Petit Filou und Toyota AYGO. Dahinter folgt in der Gesamtwertung der Daihatsu Cuore 1.0, das preisgünstigste Auto unter den Top Ten.

Deutsche Hersteller abgehängt

„Noch nie haben Autos aus Deutschland beim VCD-Ökoranking so schlecht abgeschnitten wie in diesem Jahr. Unter den Top Ten ist auf Platz sechs mit dem Opel Corsa gerade mal ein deutscher Hersteller vertreten. Den Rest machen japanische und französische Autofirmen unter sich aus. Technologievorsprung, wie ihn beispielsweise der Volkswagen-Konzern einmal mit den Drei-Liter-Autos VW-Lupo und Audi A2 hatte, ist längst passé. Die deutschen Hersteller drohen den Anschluss bei der Umwelttechnik zu verlieren, ” sagte Hermann-Josef Vogt, stellvertretender VCD-Vorsitzender.

Hybrid-Technik verschlafen

Die Hybrid-Technik hätten die deutschen Hersteller lange belächelt. Doch genau dieser Antrieb, bei dem nach dem Dynamoprinzip Schwung- und Bremsenergie zurückgewonnen und mit Hilfe des an Bord befindlichen Elektromotors genutzt werden könnten, ermögliche einen sehr geringen Verbrauch. Vogt: „Angesichts des Klimawandels mit seinen dramatischen Folgen für Ökologie und Ökonomie müssen wir die Energieeffizienz im Verkehr erheblich steigern und so den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren. Die Hybrid-Technik kann hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten.”

Diesel dank Rußfilter wieder auf dem Vormarsch

Dank des Partikelfilters seien Diesel-Pkw beim Umweltranking insgesamt wieder auf dem Vormarsch. Von den zehn Besten der Kompaktklasse habe die Hälfte Dieselantrieb. Allerdings fehle der Rußfilter immer noch beim meistverkauften Modell dieser Klasse, dem VW Golf. Auch bei kleineren Fahrzeugen vom VW Polo über den Ford Fiesta bis zum Opel Corsa gebe es überhaupt keine Diesel mit Filter. Dies ist aus Sicht des VCD völlig unverständlich, da inzwischen die Gefährlichkeit der Rußpartikel ebenso unbestritten sei wie der Beitrag des Straßenverkehrs zur mangelhaften Luftqualität in vielen Städten.

 

 Seite druckenSeite drucken


© Toyota Deutschland GmbH

Der Toyota Prius mit Hybridantrieb wurde erneut zum umweltschonendsten Auto des Jahres gekürt.

 

 Mehr Informationen:

VCD Auto-Umweltliste

 

 Lesen Sie auch:

Autofahrer bereit für Alternative Antriebe

Hybrid-Fahrzeug zum umweltschonendsten Auto gekürt

 

 Werbung

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Themen | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2005
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung