vista verde SucheNewsThemenAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   W i r t s c h a f t  &  E n e r g i e


- 21.04.2005 -

 

  Nachrichten aus Umwelt und Natur täglich frei Haus - abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:
 
 
[ mehr Infos ]


 

China grüner als vermutet

In chinesischen Unternehmen herrscht ein größeres Umweltbewusstsein als vielfach vermutet, so eine aktuelle Umfrage.

(vv) - Für chinesische Unternehmen spielt Umweltschutz eine stärkere Rolle als vermutet. Bei einer Umfrage der Umweltorganisation WWF unter 182 der größten und wichtigsten Firmen Chinas bezeichneten alle Teilnehmer die Verbesserung von Umweltstandards und Umweltschutzmaßnahmen als wichtig. Mehr als die Hälfte der Firmen gab an, dass der Umweltschutz bereits zu den Grundwerten ihrer Unternehmenspolitik gehört. Insgesamt hatten 61 der befragten Unternehmen den zugesandten Fragenbogen ausgefüllt.

„Viele bedeutende chinesische Unternehmen sind umweltbewusster, als sie meist dargestellt werden“, stellte Peng Lei vom WWF China fest. Der WWF setzt angesichts der Umfrageergebnisse große Hoffnungen in die chinesische Industrie. Deren umweltorientiertes Verhalten könne angesichts des Wirtschaftsbooms im Reich der Mitte und der zu erwartenden Rolle chinesischer Unternehmen auf den internationalen Märkten dazu beitragen, Umweltprobleme im globalen Maßstab zu lösen. „China hat das Potenzial, zum weltweit führenden Exporteur und Investor von nachhaltigen Produkten zu werden und dadurch weltweit den Umweltschutz voranzutreiben“, hofft Susanne Honnef, die die Naturschutzprojekte des WWF Deutschland in China betreut.

In 22 Prozent der befragten Unternehmen gelten strengere Umweltstandards als von der Gesetzgebung gefordert - zum Beispiel für die Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes, für die Müllentsorgung und die Nutzung energieeffizienter Technologien. Der WWF forderte die chinesische Regierung auf, das Umweltbewusstsein der Firmen gezielt zu fördern - zum Beispiel durch finanzielle Anreize. Auch die EU, die USA und Japan könnten dem aufkeimenden Umweltschutzgedanken in China durch eine gezielte Nachfrage helfen. Westliche Unternehmen könnten zudem eine Vorbildfunktion für Chinas aufstrebende Wirtschaft übernehmen, indem sie die strikteren Umweltauflagen ihrer Heimatländer auch in China berücksichtigen, so der WWF.

In der Umfrage wiesen einige der Teilnehmer allerdings auch darauf hin, dass es in China Unternehmen gebe, die sich für eine Aufweichung der Umweltgesetzgebung einsetzen oder sogar versuchen, geltendes Recht zu brechen. Der WWF hofft nun, auch diese Unternehmen zum Umdenken bewegen zu können.

 

 Seite druckenSeite drucken


© Rolf van Melis/
photosforfree.de

China ist grüner als vermutet.

 

 Mehr Informationen:

WWF: Studie zu Umweltstandards chinesischer Unternehmen (pdf; engl.)

 

 Lesen Sie auch:

China will erneuerbare Energien erheblich ausbauen

Umweltprobleme: Olympische Spiele in China gefährdet?

Droht China der ökologische Selbstmord?

 

 

 Werbung

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Themen | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2005
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung