vista verde SucheNewsThemenAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   W i r t s c h a f t  &  E n e r g i e


- 18.02.2005 -

 

  Nachrichten aus Umwelt und Natur täglich frei Haus - abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:
 
 
[ mehr Infos ]


 

Bald kostenlose Rückgabe von Elektroschrott

Ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte können vom Frühjahr nächsten Jahres an kostenlos zurückgegeben werden.

(vv) - Verbraucher können ab März kommenden Jahres alte Radios, Computer und andere Elektro- und Elektronikgeräte kostenlos bei kommunalen Sammelstellen abgeben. Das sieht ein neues Gesetz vor, dem der Bundesrat am Freitag zugestimmt hat. Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) sagte: "Das Prinzip der Produktverantwortung greift jetzt auch beim Elektroschrott. Das ist eine gute Nachricht für Umwelt und Gesundheit: Rohstoffe werden zukünftig geschont und Belastungen mit Schadstoffen vermieden." Die Hersteller sind von März 2006 an verpflichtet, die gesammelten Geräte zurückzunehmen und zu entsorgen.

Das von der Bundesregierung eingebrachte Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) wird im März 2005 in Kraft treten. Auf der Basis zweier EU-Richtlinien soll erreicht werden, dass Nutzer in Zukunft mehr umweltgerechte - weil besonders langlebige und gut verwertungsfähige - Neugeräte kaufen können. Dazu gehört, dass die Hersteller ab 1. Juli 2006 keine besonders gefährlichen Stoffe wie z.B. Blei, Cadmium oder bestimmte bromhaltige Flammschutzmittel mehr verwenden dürfen.

Bereits ab November 2005 müssen sich alle Hersteller registrieren lassen und für die Geräte, die sie für die Nutzung im Privathaushalt auf den Markt bringen, eine Entsorgungsgarantie nachweisen. Von diesem Zeitpunkt an müssen die Hersteller den Kommunen die Behälter zur Verfügung stellen, in denen sie ab März 2006 die gesammelten Altgeräte zur Entsorgung übernehmen.

Ein von der Wirtschaft geschaffenes und mit behördlichen Befugnissen ausgestattetes Register unter der Aufsicht des Umweltbundesamtes soll die Einhaltung eines fairen Wettbewerbs überwachen, teilte das Umweltministerium mit. Die deutsche Elektro- und Elektronikindustrie habe dafür die Stiftung Elektroaltgeräteregister (EAR) gegründet.

 

 Seite druckenSeite drucken

 Mehr Informationen:

BMU: Altgeräte

 

 Lesen Sie auch:

Handys sammeln für die Umwelt

Auf den Kompost: Handys zu Blumen

Forscher warnen vor Folgen raschen PC-Umschlags

Strom sparen auch mit alten Waschmaschinen möglich

Materialbilanz: Warum Mikrochips mehrere Kilogramm wiegen

 

 Werbung

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Themen | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2005
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung