vista verde - Portal für Umwelt und Natur - Werbung 

vista verde SucheNewsForumAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   W i r t s c h a f t   &   E n e r g i e

News - Seite 1Politik
Natur und Artenvielfalt
Wissenschaft und Technik
Wirtschaft und Energie

- 06.05.2003 -

 

 

 

 



 

WWF: Stromsektor kann CO2-Ausstoß bis 2020 europaweit halbieren

Die Stromversorger könnten den Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid (CO2) bis zum Jahr 2020 nach einer neuen Studie europaweit halbieren.

Berlin (dpa) - Die Umweltorganisation WWF stellte die Untersuchung des Ecofys Instituts zum Auftakt der Initiative «Power Switch! - Umschalten auf saubere Energien» am Dienstag in Berlin vor. Bis zur Mitte des Jahrhunderts sei sogar ein CO2-freier Stromsektor möglich, teilte die Organisation mit. In Deutschland basiere ein solches Szenario auf drei Säulen: Abschied von der Kohle, verbesserte Energieeffizienz und Ausbau erneuerbarer Energien.

Mehr als ein Drittel des weltweit vom Menschen erzeugten CO2- Ausstoßes sei auf die Stromversorgung zurückzuführen, kritisierte der WWF. Die Verbrennung von kohlenstoffreichen Energieträgern wie Stein- und Braunkohle zur Stromerzeugung führe weltweit jährlich zum Ausstoß von rund 24 Milliarden Tonnen CO2. Eine Schlüsselrolle bei einer europäischen Energiewende komme Deutschland zu. Beispielsweise gehe rund zehn Prozent des Kohlendioxid-Ausstoßes in der Bundesrepublik allein auf das Konto des deutschen Energieversorgers RWE.

Die WWF-Initiative wird vom Fernseh-Meteorologen Jörg Kachelmann unterstützt. Zum Auftakt der Kampagne erklärte Kachelmann: «Spätestens nach der verheerenden Flut im vergangenen Jahr müssen wir einsehen, dass der Klimawandel keine ferne, theoretische Möglichkeit, sondern bereits bittere Realität ist.» Klimatische Veränderungen ließen sich nicht über Nacht stoppen, sie wirkten über Generationen. «Es ist also höchste Zeit zum Handeln.»

 

 Mehr Informationen:

WWF: PowerSwitch!
- Die Studie (pdf)

vista verde: Klima

 

 Lesen Sie auch:

Europa: Treibhausgas- emissionen erneut gestiegen

Klimaschutzmaßnahmen bei Wohngebäuden: Förderung ausgeweitet

Auto: Schröder setzt sich für Entwicklung neuer Kraftstoffe ein

Solarzellen beenden Schattendasein: Sonnenkraftwerke als Geldanlage

Verband: Kaum Vorteile für Verbraucher durch Strommarkt-Liberalisierung

Umweltbundesamt: Airlines sollen Umweltbelastungen bezahlen

Trittin: Industriestaaten müssen CO2-Ausstoß stärker senken

Studie: Bundesregierung verfehlt nationales Klimaschutzziel

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Forum | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2003
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung