vista verde SucheNewsThemenAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   P o l i t i k  &  G es e l l s c h a f t


- 27.01.2005 -

 

  Nachrichten aus Umwelt und Natur täglich frei Haus - abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter:
 
 
[ mehr Infos ]


 

Entwicklungsforscher: Hilfe fließt in die falschen Kanäle

Der peruanische Entwicklungsforscher Hernando de Soto fordert von den Industriestaaten eine neue Form der Entwicklungshilfe.

Hamburg (vv) - Viel zu häufig würde Geld "in die falschen Kanäle fließen", sagte der Gründer und Präsident des Institute of Liberty and Democracy (ILD) in Lima der Wochenzeitschrift "Die Zeit". "Da werden lokale Gruppen unterstützt, die sich gegen grundlegende Veränderungen stellen. Sie bekommen genug Geld, um alle Reformen zunichte zu machen. Und jene, die sich für eine neues Recht stark machen, gehen leer aus." De Soto setzt sich seit längerem dafür ein, die Rechtssysteme der Entwicklungsländer so zu reformieren, dass jeder Bürger ein uneingeschränktes Recht auf Eigentum hat. "Die meisten Helfer aus den Industrienationen wissen gar nicht, wie wichtig Eigentumsrechte für die Entwicklung ihrer eigenen Länder waren."

Die meisten Menschen in Entwicklungsländern hätten kaum eine Möglichkeit, ihr Eigentum irgendwo geltend zu machen, sagte de Soto. "Freier Handel funktioniert nur, wenn es Dokumente gibt und rechtsgültige Unterschriften, wenn man sich ausweisen kann und eine Adresse hat. Auch internationale Investitionen sind ohne klare Eigentumsrechte undenkbar. Viele bei uns haben ein kleines Geschäft, das nirgendwo eingetragen ist, sie stellen ihre Produkte illegal her oder handeln Waren auf dem Schwarzmarkt. Wie sollen diese Unternehmer denn Investoren gewinnen? Sie können ja keine offiziellen Firmenanteile ausgeben, keine Aktien, nichts."

 

 Seite drucken

 Hinweis versenden

 Mehr Informationen:

ILD

DIE ZEIT

 

 Lesen Sie auch:

EU überarbeitet Entwicklungspolitik

Jeffrey Sachs: Reiche Länder lösen ihre Versprechen nicht ein

Die Hälfte der Kinder weltweit lebt in Armut

UN-Vertreter: Deutschland soll mehr Entwicklungshilfe leisten

Weitere Meldungen zum Thema Entwicklung

 

 Werbung

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Themen | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2005
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung