vista verde - Portal für Umwelt und Natur - Werbung 

vista verde SucheNewsForumAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   N a t u r   &   T i e r e

News - Seite 1Politik
Natur und Tiere
Wissenschaft und Technik
Wirtschaft und Energie

- 17.11.2003 -

 

 

 

 

 

 

 


 

Paviane: Gesellige Mütter sind bessere Mütter

Gesellige Mütter sind bessere Mütter - zumindest bei Pavianen. Ihre Jungen haben überdurchschnittlich hohe Überlebenschancen.

(jkm) - Geselliges Beisammensein ist nicht nur schnöder Zeitvertreib. Neue Belege für eine wichtige Funktion der Geselligkeit präsentieren drei amerikanische Primatenforscherinnen im Magazin "Science". Junge Paviane überleben demnach umso eher das kritische erste Lebensjahr, je häufiger ihre Mütter sich mit Artgenossen der gemeinsamen Fellpflege hingeben.

 


© ArtToday

Gelber Pavian oder Steppenpavian (Papio cynocephalus): Geselligkeit hat eine wichtige Funktion.

 

"Jede edlere Form ist hier verwischt und jede edlere Geistesfähigkeit in der Unbändigkeit der scheußlichsten Leidenschaften untergegangen", urteilte Brehm in seinem "Thierleben" über Paviane. Gut 130 Jahre später wissen Biologen, dass die Tiere eines der stärksten Sozialsysteme überhaupt aufweisen. Erst kürzlich war sogar entdeckt worden, dass Pavianmännchen ihren Nachwuchs in Schutz nehmen, wenn es zu Rangeleien unter Jungtieren kommt.

"Der Fortpflanzungserfolg ist der Goldstandard der Evolutionsbiologie", sagt Joan Silk von der University of California in Los Angeles. Die Forscherin und ihre Kolleginnen analysierten nun 34.000 zehnminütige Einzelbeobachtungen von Gelben Pavianen (Papio cynocephalus) am Fuße des Kilimandscharo. Die seit 1984 durchgeführten Beobachtungen geben unter anderem Aufschluss über das Verhalten von 108 ausgewachsenen Weibchen, zudem sind Geburten und Todesfälle in der Paviangruppe genau dokumentiert.

Die Forscherinnen ermittelten, wie häufig ein Weibchen in der Nähe anderer Paviane hockte, diesen das Fell pflegte oder von ihnen gepflegt wurde. Sie fanden, dass die Jungen der geselligsten Mütter etwa 30 Prozent häufiger ein Alter von einem Jahr erreichen als Nachkommen der eingebrötlerischsten Weibchen.

"Geselligkeit und Fellpflege sind Züge, die den Pavianen helfen, ihre Gene weiterzugeben", so Silk. Die genauen Gründe seien noch unklar. Möglicherweise seien Einzelgänger anfälliger für Krankheiten, Unfälle oder Geisteskrankheiten.

 

 Mehr Informationen:

UCLA: Joan Silk

Amboseli Baboon Research Project

Gelber Pavian

Brehm's Thierleben

 

 Lesen Sie auch:

Primatenforschung: Affen haben einen Sinn für Gerechtigkeit

Vaterliebe bei Pavianen: Männchen beschützen ihren Nachwuchs

Kommunikation: Rhesusaffen lesen die Mimik ihrer Artgenossen

Affen: Makaken tricksen Artgenossen aus

"Küss die Hand, Madame": Affen praktizieren Gruppenrituale

Sozialverhalten: Affen leben friedlich

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Forum | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung

 

© vista verde 2003
Alle Rechte vorbehalten
Jede Vervielfältigung - auch auszugsweise - bedarf der Genehmigung