vista verde SucheNewsForumAktion

v i s t a   v e r d e   n e w s   -   N a t u r   &   T i e r e

News - Seite 1Politik
Natur und Tiere
Wissenschaft und Technik
Wirtschaft und Energie

- 09.07.2002 -

 

 

 

 

 


 

Experte: Tödliche Seehund-Krankheit auch an deutscher Küste möglich

Das Seehundsterben vor Dänemark und den Niederlanden könnte nach Ansicht eines Experten bald auch die deutsche Küste erreichen.

Norddeich (dpa) - «Schon ein länger andauernder Weststurm kann die ersten verseuchten Tiere ins deutsche Wattenmeer treiben», sagte Peter Lienau von der Seehundaufzuchtstation Norddeich (Niedersachsen) am Dienstag in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Die Ausbreitung der Seuche von der Ostsee und den Niederlanden sei aber nicht nur von der Witterung abhängig, sondern auch von den Wanderungsbewegungen der Seehunde.

«Im Moment ist Geburtszeit. Die Mütter sind sehr ortstreu und wandern nicht weit», erklärte der Stationsleiter. Vom Kattegat zwischen Dänemark und Schweden, wo sich in der vergangenen Woche die Zahl der toten Seehunde auf 1132 nahezu verdoppelt hat, droht nach seiner Ansicht weniger Gefahr als von den Niederlanden. «Noch gibt es an der deutschen Nordseeküste jedoch keine Anzeichen für eine Seuche.»

Verendete Tiere werden Lienau zufolge gründlich untersucht. Meistens handelt sich bei den Funden um Jungtiere oder alte Seehunde. «Wir sind in Alarmbereitschaft und müssen täglich damit rechnen, dass die Seuche auch zu uns schwappt», sagte Lienau.

Gegenmaßnahmen könnten nicht getroffen werden, da eine flächendeckende Impfung der Seehunde nicht möglich sei. «Das einzige, was wir machen können, wenn die Seuche kommt, ist die schnelle Beseitigung der toten Tiere.»

Das sehr ansteckende Staupe-Virus (Phocine distemper) schwächt das Immunsystem der Seehunde und macht sie für andere Krankheiten anfällig. Bereits 1988 hatte dieses Virus den Seehundbestand in Westeuropa stark dezimiert. «Im Verhältnis zu 1988 schreitet die Seuche bedeutend langsamer voran», sagte Lienau.

 Mehr Informationen:

Seehundaufzuchtstation Norddeich

seehund.de

vista verde: Meeressäuger

 

 Lesen Sie auch:

Seehundsterben breitet sich aus - WWF: Schuld sind Schadstoffe

Kanada: Tierschützer kritisieren Rekordjagd auf Sattelrobben

Meere werden entlastet: Verbot von TBT-Schiffsanstrichen

zurück zur vorherigen Seite    nach oben

News: Seite 1 | Politik | Natur | Wissenschaft| Wirtschaft
Rubriken: Home | Suche | News | Forum | Aktion
vista verde: Impressum | Hilfe | Werbung